Skip to main content

Eine für alle

Neue Mittelschule und Bundesoberstufenrealgymnasium

1. Preis beim geladenen Wettbewerb in Deutsch-Wagram, Niederösterreich

Schule Deutsch-Wagram

Mehr Schule für Deutsch-Wagram

Bisher mussten die Schüler aus dem niederösterreichischen Deutsch-Wagram, wenn sie ein Gymnasium besuchen wollten, nach Gänserndorf oder Wien pendeln.

Die Schule war eines unser ersten größeren Projekte.

 

Der Gemeinderat beschloss in die lokale Bildung zu investieren und schrieb einen Wettbewerb aus: für ein neues Oberstufenrealgymnasium mit integrierter Mittelschule und Doppelsporthalle, außerdem für die Sanierung der bestehenden Hauptschule. Das Schulareal liegt an einem schönen Grundstück mit Park und Teich, das auch die Kleinsten aus dem Kindergarten und der Volkschule zum Spielen nutzen.

Schule Deutsch-Wagram

Um den Teich geschmiegt

Die schöne Parksituation wollten wir bewahren und schützen. Statt einer Blockrandbebauung entschieden wir uns daher für die zwei den Park begleitenden Baukörper: Eine Zweifachsporthalle und einen langes „Schulgelenk“, das sich um den Teich schmiegt. Der drei- bis viergeschossige Riegel folgt sowohl im Grundriss als auch im Schnitt der vorgefundenen Landschaft.

Das Gebäude ist sehr durchdacht und perfekt auf die Bedürfnisse der Schüler zugeschnitten.

Friedrich Quirgst, Bürgermeister Deutsch-Wagram

Das umlaufende Glasband im Erdgeschoß verleiht dem Bau Leichtigkeit und lässt ihn scheinbar über der Parklandschaft schweben. Die Fassade haben wir mit 175 unregelmässig verteilten, großen quadratischen Fenstern locker gegliedert. In diesen Fensternischen sitzen und lernen die Jugendlichen übrigens überaus gerne. Mit den farblich von weiß bis hellblau abgestuften Aluminiumplatten erhält die Fassade im Kontrast zur grünen Umgebung eine heitere Wolkenstimmung. Eine luftige Fassung der Parkanlage.

Schule Deutsch-Wagram

Unter freiem Himmel

Alles unter einem Dach und viele Räume gemeinsam genutzt: Im Untergeschoss geht es laut und inspirierend zu, dort haben wir die Kreativräume mit direktem Zugang zum Bioptop untergebracht, darüber die naturwissenschaftlichen Labors und den Eingangstrakt mit Bibliothek, Buffet und Garderobe. Im 1. Obergeschoss befindet sich die Mittelschule mit zwölf, darüber das Gymnasium mit acht Stammklassen.

Das sind ziemlich unkonventionelle Lernlandschaften.

 

Auf der großen, direkt angrenzenden Dachterrasse mit holzgedeckten Liegeplattformen und Sitzstufen entspannen die SchülerInnen nicht nur in den Pausen, sondern genießen auch mal den Unterricht unter freiem Himmel.

Schule Deutsch-Wagram

Chillen, Lernen, Lesen

Unter der Auskragung der langen Schule befindet sich der gemeinsame Haupteingang von Gymnasium und Mittelschule, der die SchülerInnen in die Zentralgarderobe und in eine helle einladende Aula führt. Das schöne Herzstück bildet hier die von allen Schultypen gemeinsam genutzte Bibliothek, die sich großzügig über alle drei Geschoße erstreckt. Hohe, gemütliche Sitzstufen laden dort die Kinder und Jugendlichen zum Lesen und Chillen ein oder dienen als Tribüne für Vorträge und Präsentationen.

Flexible Übergänge zwischen Erholungs- und Lernphasen waren uns sehr wichtig.

Schule Deutsch-Wagram
Schule Deutsch-Wagram
Schule Deutsch-Wagram

Günstig und zertifiziert

Die Schule wurde statt der ursprünglich veranschlagten 17 Millionen um 15,6 Millionen errichtet. Hier wurden während der gesamten Planung von unserem Büro Synergien gesucht und vorgeschlagen. 

Die Sporthalle haben wir — soweit es der hohe Grundwasserstand erlaubt — eingegraben. Wir fanden, sie entspricht auf diese Weise mehr dem Maßstab des gegenüberliegenden Kindergartens und der Volksschule.

Das Projekt ist übrigens die erste als Passivhaus zertifizierte Bundesschule in Österreich mit hochgedämmter thermischer Gebäudehülle, einer Lüftungsanlage mit Wärmerück- und Energiegewinnung mittels Grundwasserwärmepumpen und Photovoltaikanlage, sowie einer Versickerung des Regenwassers auf Eigengrund.

Schule Deutsch-Wagram
Schule Deutsch-Wagram
Grundrisse
Schule Deutsch-Wagram
Schnitte

Schule Deutsch-Wagram
Lageplan

Schule Deutsch-Wagram

Details

Auftragsart

EU-weit offener Wettbewerb

Auftragsumfang

Generalplanung

Auszeichnung

Passivhaus Zertifizierung,
Schulbau-Oscar 2012,
gussAward 2012, 2.Platz,
best architects 2013,
Niederösterreichischer Baupreis 2012, Nominierung,
Vorbildlicher Bau in Niederösterreich 2012

Auftraggeber

NÖ Landesimobiliengesellschaft m.b.h.

Ort

Deutsch-Wagram, Niederösterreich

Planung

2009–2011

Realisierung

2010–2011

Status

Realisiert

NGF

7.530 m²

BGF

8.400 m²

Baukosten

12,1 Mio. €

Mitarbeiter

Anna Gruber (PL), Henning Grahn, Hannah Aufschnaiter, Christine Hax-Noske, Christian Szalay, Joseph Suntinger, Wolfgang Fischer

Kooperation

Statik

petz zt-gmbh

Bauphysik

Schöberl & Pöll GmbH

Gebäudetechnik

BPS Engineering

Kostenmanagement

ah3 Architekten ZT GmbH

ÖBA

Paul Pfaffenbichler ZT GmbH

Fotografie

Lisa Rastl