Heilende Umgebung für unsere Kleinsten

Neubau der Kinder- und Jugendklinik Universitätsklinikum Freiburg, Baden-Württemberg

Mit den drei Baukörpern bleiben die bestehenden Freiräume in ihren unterschiedlichen Qualitäten erhalten. Die Nord-Süd-Grünraumverbindung und der parkähnliche Freiraum zwischen Frauenklinik und Strahlenklinik werden räumlich gefasst und in ihren Atmosphären noch gesteigert. Zwischen Kinder- und Jugendklinik und Elternhaus entsteht mit einem kleinen städtischen Platz eine Eingangssituation und Kommunikationszone mit hoher Aufenthaltsqualität. Der bestehende Platz mit dem runden Wasserbecken wird in die Neugestaltung miteingebunden.

Details

Auftraggeber

Land Baden-Württemberg

Status

Idee

NGF

12.760 m²

Auszeichnungen

Anerkennungspreis

Freiraum und Wege

Die übergeordnete Grünraumverbindung in Nord-Süd-Richtung wird durch die Lage der neuen Baukörper räumlich gefasst und somit stärker erlebbar. Zwischen Frauenklinik, Strahlenklinik und Kinder- und Jugendklinik bleibt der bestehende Park weitgehend als großzügiger geschützter Freiraum erhalten. Der Neubau gewährleistet in der transparenten Fuge zwischen den beiden Baukörpern eine Durchlässigkeit, wie sie auch in der Frauenklinik im Erdgeschoß angeboten wird. Die Wegverbindungen zwischen den bestehenden Gebäuden bleiben erhalten.

Klinik und Elternhaus

Das Elternhaus bildet gemeinsam mit der Kinder- und Jugendklinik ein Ensemble. Die Baukörper treten aufgrund ihrer Gliederung in einen architektonischen Dialog. Das Elternhaus erhält mit der Holzfassade und der Balkonzone einen wohnlichen Charakter. Die ockerfarbene Betonfassade und die Fensterbänder der Kinder- und Jugendklinik harmonieren mit der Frauenklinik und deren horizontaler Gliederung der Balkone. Falls das Elternhaus in einer späteren Bauphase errichtet werden sollte, kann in der Zwischenzeit der Baumbestand erhalten bleiben. Aus städtebaulicher Sicht funktioniert die Kinder- und Jugendklinik auch ohne den „kleinen Bruder“.

»Architektur, die Heilungsprozesse unterstützt, ist für uns nicht Luxus, sondern Selbstverständlichkeit.«

Grundriss Erdgeschoß

Grundriss Regelgeschoß

Ansicht

Lageplan

Index/Count
Auftragsart

EU-weit, nicht offener Wettbewerb

Auftraggeber

Land Baden-Württemberg

BGF

15.010 m²

Ort

Freiburg, Baden-Württemberg (DE)

Status

Idee

Planung

2015

NGF

12.760 m²

MitarbeiterInnen

Friederike Dammaß, Karina Zingl, Yann Schleipfner

Auszeichnungen

Anerkennungspreis

Landschaftsplanung

EGKK Landschaftsarchitektur