Skip to main content

Simmering findet Stadt

Entwicklung der Freytag Gründe zum Wohnareal, Wien

230 Wohnungen für Kallco

Freytag Gründe Wohnbau

Wir haben das Projekt seit seiner städtebaulichen Entwicklung im kooperativen Verfahren begleitet und freuen uns zu sehen, wie das ehemals brache Gebiet zum neuen Grätzl wächst.

Harald Höller, Partner bei Franz&Sue
Freytag Gründe Wohnbau

Wohnen im Elften

Wenn man noch vor ein paar Jahren im 11. Bezirk am Rand des dichtbebauten Bezirksteils unweit der U3 Endhaltestelle Simmering spazieren ging, zeigte sich das große aufgelassene Gewerbeareal ziemlich verwildert. Die Freytag Gründe, nach der Absiedelung des KFZ-Betriebes ungenutzt, verfügen aufgrund der Nähe zur U-Bahn sowie dem nahen Grünzug „Schloss Neugebäude“ über hervorragende Standortbedingungen. Im kooperativen städtebaulichen Verfahren haben wir das brache Gebiet zum neuen Simmeringer Wohnareal entwickelt.

Freytag Gründe Wohnbau
Freytag Gründe Wohnbau

Kompakt, aber großzügig

Die 6 von uns geplanten Wohnbauten sind so auf dem Grundstück verteilt, dass ein autofreies Quartier mit gut nutzbaren, unterschiedlich großen Plätzen entsteht. An der scheinbar ewig langen Simmeringer Hauptstraße macht das Hochhaus den Beginn des Wohnviertels kenntlich. Städtebaulich markiert dieser Hochpunkt auch den Endpunkt der geschlossenen Baustruktur an der Simmeringer Hauptstraße. Dahinter liegen die offenere Bebauung und der Zentralfriedhof.

Es ist ein gänzlich neuer Stadtteil entstanden, der durch die Autofreiheit viel Platz für Erholung und nachbarschaftliches Beisammensein bietet.


Trotz der verkehrsstarken Simmeringer Hauptstraße geben wir den Bewohnern der Freytag Gründe gute Freiräume zum Spielen, Spazieren und Erholen. Das Sockelgeschoß im Bereich der Simmeringer Hauptstraße ist für gewerbliche Nutzungen vorgesehen, im Moment befindet sich hier eine Arztpraxis.

Freytag Gründe Wohnbau
Freytag Gründe Wohnareal

Entwicklung der Freytag Gründe zum Wohnareal, Wien
Grundriss Erdgeschoss

Entwicklung der Freytag Gründe zum Wohnareal, Wien
Grundriss Regelgeschoss

Entwicklung der Freytag Gründe zum Wohnareal, Wien
Schnitt

Entwicklung der Freytag Gründe zum Wohnareal, Wien
Lageplan

Details

Auftragsart

kooperatives Verfahren

Auftragsumfang

Entwurf bis zur Einreichung, Leitdetailplanung, KO

Auftraggeber

Kallco Development GmbH

Ort

Wien

Planung

2014–2016

Realisierung

2016–2018

Status

Realisiert

NGF

19.190 m² HNF inkl. Freiräume

BGF

22.300 m²

Baukosten

21,3 Mio. €

Mitarbeiter

Eva Fischer (PL), Björn Haunschmid-Wakolbinger (PL), Werner Reifner, Thomas Karl, Monika Liebman-Zugschwert, Leonie Armeanu, David Kovařík, Thomas Rögelsperger

Kooperation

Statik

DI Alexander Katzkow & Partner GmbH

Bauphysik

DI Alexander Katzkow & Partner GmbH

Gebäudetechnik

Gebäudetechnik Krainer GmbH

Landschaftsplanung

Kandl Landschaftsplanung

Brandschutzplanung

DI Eugen-Michael Pausa

ÖBA

Conspeed Baumanagement GmbH