Ordnung ist (nur) das halbe Leben

Loftumbau, Wien

Eine vierköpfige Familie mit zwei kleinen Kindern war auf der Suche nach einer geräumigen Wohnung mit Balkon oder Terrasse. In einer ehemaligen Fabrik im zweiten Bezirk von Wien wurde eine nicht ausgebaute Wohnung gefunden, der Augarten ums Eck und zwei Hasen im Gemeinschaftsgarten trösteten über den fehlenden Freiraum hinweg.

Details

Fotografie

Martin Bilinovac

Auftraggeber

Privat

Status

Realisiert

NGF

200 m²

Großzügigkeit beibehalten

Das übrige Haus war bereits vor Jahren saniert und zu Wohnungen umgebaut worden. Der Estrich mit Fußbodenheizung war vorhanden und Anschlussmöglichkeit für Sanitärräume an zwei Punkten vorbereitet. Wir waren dadurch bei unserer Planung ziemlich eingeschränkt. Die Großzügigkeit des Raumes wollten wir trotz des Wunsches nach drei Schlafräumen unbedingt erhalten.

»Wir wollten den großzügigen Loftcharakter unbedingt erhalten.«

 

Freiraum im Innenraum

Unsere zentrale Entwurfsidee ist so einfach wie klar: Der 15 Meter lange und 2,90 Meter hohe Schrank trennt die privaten Schlafräume vom gemeinsamen Wohnraum. So konnte der offenen Wohnraum mit immerhin 120m² bleiben. Die Schlafräume hinter dem Schrank sind relativ kompakt angeordnet: mit einem eigenen Bereich für die Kinder und einem Schlafzimmer mit Bad für die Eltern. In der knallgelb markierten Küche im großen Loftraum versammelt sich die ganze Familie – der soziale Mittelpunkt des Lofts. Die Kids rasen mit ihrem Fuhrpark die 17m langen „Loft-Rennstrecke“ entlang, in der Hängematte an den beiden Gusseisen-Stützen liegen die erschöpften Eltern und gleich daneben sind die Schaukeln für die unermüdlichen Jüngsten montiert.

»Es gibt zwar keinen Balkon, aber die Kids können sich im Loft (fast) wie im Freien bewegen.«

Schrankwand – Wandschrank

Der Schrank besteht aus geschlossenen und offenen Elementen in unterschiedlichen Breiten und Höhen. Einige Felder ermöglichen durch Glasscheiben den Blickbezug zu den dahinterliegen Räumen, zum Beispiel zu einer „viel betobten“ Galerieebene im Kinderzimmer. In ihrem Zimmer können sich die Kinder ungestört zum Spielen zurückziehen und trotzdem die Erwachsenen beobachten. Der Kasten ist auch Ersatz für einen Abstellraum, die Leiter für die oberen Fächer kann im Kasten verstaut werden.

»Der wahre Luxus ist Raum.«

Renault-Werbung
Auftragsart

Direktauftrag

Auftraggeber

Privat

Realisierung

2014

Auftragsumfang

Gesamte Planung

Ort

Wien

Status

Realisiert

Planung

2014

NGF

200 m²

MitarbeiterInnen

Joseph Suntinger

Statik

petz zt-gmbh

Fotografie

Martin Bilinovac